Aufgaben

Sie beraten und unterstützen ehrenamtlich gemeinnützige Organisationen, Initiativen und kleine Vereine in Hamburg. Sie bringen Ihr vielfältiges Wissen ein, was Sie im Beruf und im Familienleben gewonnen haben. Sie sind Ideengeber, Vernetzer und Unterstützer. So können Sie Ihre Kenntnisse, Ihre soziale Kompetenz und Ihre vielfältigen Lebenserfahrungen sinnvoll einsetzen. Sie unterstützen z.B. Projekte im Bereich Kitas, Schulen, aber auch Umweltinitiativen, Nachbarschafts- und Integrationsprojekte sowie öffentliche Einrichtungen wie Museen und Theater.

Aufgrund konkreter Anfragen helfen Sie kleinen Einrichtungen, die sich eine fachliche Beratung finanziell nicht leisten können, bei der Umsetzung von Projekten. Sie können aber auch eigene Ideen im Rahmen neuer Initiativen verwirklichen.

Jede Projektanfrage einer Organisation wird per Rund-Mail an alle seniorTrainerInnen geschickt. Wer Zeit und Interesse hat, meldet sich für die Aufgabe.

Das Besondere an der Arbeit als seniorTrainerIn:

  • Sie arbeiten immer Projektbezogen, d.h. Ihr Einsatz hat einen Anfang und ein Ende.
  • Es gibt keine wöchentlichen Verpflichtungen wie bei vielen anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten. Sie bestimmen selbst über Ihre Zeit und Ihre Termine. So bleibt genügend Gelegenheit für Reisen, Hobbys und andere Interessen.
  • Sie brauchen nicht allein zu arbeiten, oft betätigt man sich zu zweit im „Tandem“.
  • Sie können Ihr Wissen und Ihre Lebenserfahrung einbringen
  • Ihre Arbeit wird wertgeschätzt und anerkannt
  • Sie lernen neue Menschen, neue Bereiche unserer Gesellschaft kennen
  • Sie bewirken ein besseres Miteinander in unserer Gesellschaft
  • Sie tragen zu einem positiven Altersbild bei
  • Sie können in unserer Gesellschaft Verantwortung übernehmen
  • Sie helfen, Missstände und Mängel in Ihrem Umfeld zu beseitigen
  • Sie können eigene Ideen für neue Initiativen verwirklichen

Und das Beste: Sie spüren die Freude, die bürgerschaftliches Engagement mit sich bringt.