Neue Wege im Ruhestand

wege-im-Ruhestand

Projektstart:

Juni 2013

Projektgruppe:

Astrid Akiona, Detlev Born, Jürgen Hellwich, Anneliese Kron, Jutta Kuhlmann, Klaus Lüdke, Evamarie Peters (Koordination), Günter Seidel

Sinn des Projektes:

Ältere ArbeitnehmerInnen, die vor dem Eintritt in den Ruhestand stehen, durch eine 2-stündige Gesprächsrunde in ihrem Betrieb über die künftige Lebensphase und Möglichkeiten des bürgerschaftlichen Engagements zu informieren.

Projektbeschreibung:

Es wurde ein Konzept für die Gesprächsrunde entwickelt mit folgenden Schwerpunkten: Gewinn und Verlust im Ruhestand, Erwartungen und Motivation zu freiwilliger Tätigkeit, Rahmenbedingungen, Zugangswege und Vielfalt der Engagementmöglichkeiten.

Die ReferentInnen für die Veranstaltung sind TeilnehmerInnen der Projektgruppe. So können eigene Erfahrungen aus der Praxis weitergegeben werden. Die Räumlichkeiten stellt das Unternehmen / die Behörde zur Verfügung.

Es wurde zu großen Unternehmen und Behörden in Hamburg Kontakt aufgenommen, um das Format vorzustellen und durchzuführen. Die Nachfrage nach dieser Veranstaltung ist seit dem Projektstart beständig gestiegen. In den letzten 4 Jahren wurde das Angebot bereits über 40 mal durchgeführt.

Fazit:

Sowohl vom Teilnehmerkreis der zukünftigen RuheständlerInnen als auch von den Unternehmen und Behörden gab es viel positive Rückmeldungen, oft wurden bereits Wiederholungs-veranstaltungen durchgeführt.

Gespräche mit weiteren Betrieben und Behörden werden organisiert und weitere Gesprächsrunden durchgeführt.

Infos zum Projekt:

Kontakt: Evamarie Peters
evamarie.peters@seniortrainer-hamburg.de

Download Flyer: Neue Wege Im Ruhestand

Artikel im BAGSO
(Magazin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen)
Autorin: Sabine Huth-Sauerwein (seniorTrainerin, Öffentlichkeitsarbeit)
Artikel lesen