Der Aufbau von „Mentor – die Leselernhelfer“ in Eimsbüttel

st_projekt_mentorlesehilfe_grDer Verein „Mentor – die Leselernhelfer” engagiert sich für Kinder, insbesondere aus Migrantenfamilien, um sie beim Lesenlernen für die Dauer eines Jahres zu unterstützen.

Im Zusammenwirken zwischen Verein, Schule und Elternhaus wird nach einer einvernehmlichen Auswahl ein Kind von jeweils einem Leselernhelfer betreut. Dies findet nach dem Unterricht oder in den Freistunden in den Räumen der Schule statt; einmal pro Woche, eine Stunde lang. Das Betreuungsverhältnis 1:1 stellt sicher, dass dem Kind die größtmögliche Aufmerksamkeit zuteil wird. Auch besteht so die größte Chance, dass es zu einem Vertrauensverhältnis zwischen Leselernhelfer und Kind kommt.

gisela_hofmannAnfang 2006 trat der Verein an die seniorTrainerin heran mit der Anfrage, ob sich ein seniorTrainerin fände, der bereit wäre, die Leselernhilfe in Eimsbüttel aufzubauen. Das war ein Projekt, das die Eimsbütteler seniorTrainerin Gisela Hofmann interessierte. Als ehemalige Sozialpädagogin sah sie hier eine Möglichkeit, ihr berufliches Fachwissen und ihre Lebenserfahrung einzubringen.

Im Laufe der Zeit baute sie in acht Schulen die Leselernhilfe mit über 40 Mentoren auf, beriet und organisierte sie. Zwischenzeitlich wohnt Gisela Hofmann in St. Georg in einem generationsübergreifenden Wohnprojekt, das sie mit viel Energie selbst mit aufgebaut hat, sodass für Eimsbüttel eine neue Projektleitung gefunden werden muss.

Preisträger des Eimsbütteler Bürgerpreises
Die Bezirksversammlung Eimsbüttel hat am 26. November 2009 den durch eine Jury ausgewählten Preisträgern den Bürgerpreis verliehen. Die diesjährige Jury, die aus Mitgliedern der in der Bezirksversammlung vertretenden Fraktionen, des Eidelstedter Bürgervereins, des Bürgervereins Hoheluft-Großlokstedt, der Freiwilligen Börse Hamburg, Vertretern des Hamburger Sportbundes, des Seniorenbeirat Eimsbüttel sowie Herrn Dr. Strauf von der Bezirksverwaltung bestand, hat in ihrer Sitzung folgende vier Preisträger (ohne Rangfolge) ausgewählt: Frau Annemarie Strenge, Frau Renate Schmüser, Frau Gisela Hofmann und Herrn Wielant Hoffmann.

Die seniorTrainerin Gisela Hofmann hat im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit seit Februar 2006 in Eimsbüttel das Programm des Vereins „MENTOR – die Leselernhelfer“ aufgebaut. Durch ihr großes Engagement konnten in den vergangenen dreieinhalb Jahren über 50 Mentoren an acht Schulen vermittelt werden. Die Mentoren/Mentorinnen treffen sich einmal in der Woche für eine Stunde in der Schule mit einem Kind, das sie beim Leselernen unterstützen, und stärken somit das Selbstvertrauen des Kindes, fördern die Teilnahme am Unterricht und vermitteln Zugang zur Literatur. Neben der Beratung der Mentoren in regelmäßigen Mentorentreffen ist Frau Hofmann Koordinatorin für den Bezirk Eimsbüttel. Derzeit werden von ihr persönlich noch die Schulen in der Eduardstraße, Vizelinstraße und in der Altonaerstraße betreut.

Am 26. November 2009 wurde im Anschluss an die Sitzung der Bezirksversammlung der Eimsbütteler Bürgerpreis überreicht. Die Bezirksversammlung Eimsbüttel, der Eidelstedter Bürgerverein, der Bürgerverein Hoheluft-Großlokstedt, die Freiwilligen-Börse Hamburg, der Hamburger Sportbund, der Seniorenbeirat Eimsbüttel sowie das Bezirksamt Eimsbüttel gratulieren den Preisträgern.

MENTOR – die Leselernhelfer HAMBURG e.V.
Poppenhusenstraße 12
22305 Hamburg

Telefon: 040 – 67 04 93 00
Telefax: 040 – 67 04 93 00

Homepage: www.mentor-hamburg.de